F AG Gestaltgesetze für Websites f.ag
antike Muscheln, f.ag, f
Gestaltgesetze
Kamel zusammengesetzt aus geometrischen Formen
 Das Gesetz der Geschlossenheit
 Gesetzmäßigkeiten d. Wahrnehmung
 Figur und Grund Beziehung
 Das Gesetz der Nähe
 Das Gesetz der Gleichartigkeit
 Das Gesetz der durchgehenden Linie
 Das Gesetz der Erfahrung
 Das Gesetz der Innenseite
 Das Prinzip der Prägnanz
Das Gesetz der Geschlossenheit

Die Webseite F AG präsentiert


Wenn Linien eine F läche umschließen, lassen sie sich leichter als eine Einheit wahrnehmen. Durch die Konterlinie bekommen Gebilde ihren Figurcharakter.
Die Wahrnehmung Durch Lücken in Kreisen wird ein Muster gebildet kann aber auch die Lücken durch eine imaginäre Linie schließen bzw. das Gebilde ergänzen, sodass es als Einheit wahrgenommen wird.
Unser Gehirn versucht, das Fehlende durch eine Scheinkante zu ergänzen, sodass das Wahrgenommene zu einer einfachen oder bekannten F igur wird.
So existiert das Kanisza-Dreieck (unten rechts) eigentlich gar nicht. Es sehen zu können, ist eine Leistung unseres Gehirns.
Schreibfehler werden beispielsweise oft deshalb übersehen, weil das Gehirn ganzheitlich vorgeht und vom Falschen oder Fehlenden auf das „Richtige", das Bekannte, schließt. www.f.ag

Linien bilden eine Fläche
Punkte bilden einen Kreis
Kanisza-Dreieck